Alles über die Quellensteuer by Günter Dufke, Karl H. Lindmayer

By Günter Dufke, Karl H. Lindmayer

Show description

Read Online or Download Alles über die Quellensteuer PDF

Similar german_10 books

Wie Chefs Konflikte Meistern: Verfahren und Übungen für Klein- und Mittelbetriebe

Die Kunst der Fuhrung besteht nicht nur in der Beherrschung fachli cher Kenntnisse oder in der Entscheidungs- und Durchsetzungsfahig keit. Eine wesentliche Voraussetzung zum erfolgreichen administration liegt in der SensibiliHit fUr Verhaltensprozesse. Trotz der technischen Entwicklung besteht der Betrieb nicht als "steriler Produktionska sten," es werden immer Menschen zusammen handeln.

Steuern in der Preispolitik und bei der Preiskalkulation

Aile Steuern, die durch unternehmerische Tatigkeiten ausgelost werden, mindern den wirtschaftlichen Erfolg, der den EigentUmern der Unternehmen verbleibt. Die Abgaben an den Fiskus werden daher bei unternehmerischen Entscheidungen als Kosten berucksichtigt. Offensichtlich besteht zwischen den Preisen, die ein Unternehmen fUr seine Produkte verlangt, und deren Kosten ein enger Zusammenhang.

Forschungsmanagement — Steuerungsversuche zwischen Scylla und Charybdis: Probleme der Organisation und Leitung von hochschulfreien, öffentlich finanzierten Forschungsinstituten

"(. .. ) Obwohl die Studie nur a hundred and fifty Seiten umfaßt, habe ich selten eine so informative und genaue Schrift zu den Problemen hochschulreifer Forschungseinrichtungen gelesen (. .. ) . "KZfSS 2/1987

Additional info for Alles über die Quellensteuer

Example text

Beispiel I: Zinsen, die von ausliindischen Tochtergesellschaften deutscher Untemehmen gezahlt werden. Beispiel 2: Einlagenzinsen, wenn sie von einer ausliindischen Zweig stelle einer inliindischen Bank ausgezahlt oder gutgeschrieben werden. Beispiel 3: Wertpapierzinsen, die von einer auslandischen Zweig stelle einer inlandischen Bank ausgezahlt oder gutgeschrieben werden, wenn die Kapitalforderungen eine Laufzeit von nicht mehr als zwei Jahren haben (hiiufig verbrieft durch CDs, commercial papers oder term-notes) und - sie nicht an unbeschriinkt einkommensteuerpflichtige Bundesburger veriiuBert werden oder sie nicht an unbeschriinkt einkommensteuerpflichtige Bundesburger veriiuBert werden durfen.

Die Verzinsung liegt fUr den Anleger in dem Unterschiedsbetrag zwischen dem niedrigen Ausgabepreis unter pari (Emissionskurs) und dem Einlosungspreis zum Nominalwert des Papiers. Werden die Papiere im Privatvermogen gehalten, ist der Zinsertrag wie beim abgezinsten Sparbrief erst im Jahr der Falligkeit des Zerobonds steuerlich zu erfassen. Den Ausfiihrungen zur Optionsanleihe entsprechend, ist die Differenz zwischen Ausgabekurs und Riickzahlungsbetrag ab 1989 in vollem Umfang der neuen Quellensteuer zu unterwerfen.

5 Kassenobligationen Die Zinsen aus Kassenobligationen unterliegen der neuen Quellensteuer. I Beispiel: Ein Kreditinstitut erwarb Ende ~ai 1988 4,5prozentige Kassenobligationen der Kreditanstalt flir Wiederaufbau zu nominal 1 000 000 D~. Zinstermin: 1. Juni, ganzjahI rig. I I E"te Zin,zahlung' I. /. 6. 1. __ ~_. J Wegen der Zinsfalligkeit in 1989 hat die Kreditanstalt flir Wiederaufbau oder gegebenenfalls der Kassenverein die Quellensteuer auf den vollen Zinsbetrag einzubehalten und an das zustandige Betriebsstattenfinanzamt abzuflihren.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 17 votes