Allgemeine Chemie: Chemie-Basiswissen I by Hans Peter Latscha, Helmut Alfons Klein, Martin Mutz

By Hans Peter Latscha, Helmut Alfons Klein, Martin Mutz

Der erste Band der Reihe Chemie-Basiswissen vermittelt in seiner neuen Auflage die allgemeinen Grundlagen der Chemie für Bachelor-Studiengänge mit Chemie als Haupt- oder Nebenfach sowie für Studierende des höheren Lehramtes. Als Grundlagen-Repetitorium ist er auch für den Master-Studiengang Chemie geeignet. Die Autoren präsentieren den Stoff in kurzer und übersichtlicher shape und mit einem lernfreundlichen format. Das didaktische Konzept und die am Curriculum orientierte Stoffauswahl haben die Vorauflagen so erfolgreich gemacht. Mit der 10. Auflage dieses Bandes sind die Inhalte noch besser auf die Bedürfnisse der angesprochenen Studierenden zugeschnitten. Die für das Hauptfach Chemie darüber hinaus erforderliche Chemie der Elemente ist nun Inhalt eines eigenen, vierten Bandes.

Show description

Read Online or Download Allgemeine Chemie: Chemie-Basiswissen I PDF

Best geochemistry books

Theoretical Geochemistry: Applications of Quantum Mechanics in the Earth and Mineral Sciences

This paintings relies at the commentary that additional significant advances in geochemistry, rather in figuring out the foundations that govern the ways that components come jointly to shape minerals and rocks, would require the appliance of the theories of quantum mechanics. The publication accordingly outlines this theoretical heritage and discusses the types used to explain bonding in geochemical platforms.

Allgemeine Chemie: Chemie-Basiswissen I

Der erste Band der Reihe Chemie-Basiswissen vermittelt in seiner neuen Auflage die allgemeinen Grundlagen der Chemie für Bachelor-Studiengänge mit Chemie als Haupt- oder Nebenfach sowie für Studierende des höheren Lehramtes. Als Grundlagen-Repetitorium ist er auch für den Master-Studiengang Chemie geeignet.

Carbon in the geobiosphere : earth's outer shell

The e-book covers the basics of the biogeochemical habit of carbon close to the Earth’s floor. it's often a reference textual content for Earth and environmental scientists. It offers an summary of the origins and behaviour of the carbon cycle and atmospheric carbon dioxide, and the human results on them.

Additional info for Allgemeine Chemie: Chemie-Basiswissen I

Sample text

Hierzu auch Bd. IV. Beachte: Lanthan (La) besitzt kein 4f-Elektron, sondern ein 5d-Elektron, obwohl das 4f-Niveau energetisch günstiger liegt als das 5d-Niveau. Das erste Element mit 4f-Elektronen ist Ce (4f 2). Da das 5f-Niveau eine ähnliche Energie besitzt wie das 6d-Niveau, finden sich auch unregelmäßige Besetzungen bei den Actinoiden, s. Tabelle 6. Alle Übergangselemente sind Metalle. Die meisten von ihnen bilden Komplexverbindungen. Sie kommen in ihren Verbindungen meist in mehreren Oxidationsstufen vor.

Höhere p-Orbitale (3p, 4p, …) haben die gleiche äußere Gestalt wie 2p-AO. Sie besitzen jedoch noch innere Knotenflächen in den einzelnen Orbitallappen. Bei den d-AO sind zwei Knotenebenen, bzw. zwei kegelförmige Knotenflächen vorhanden. Gegenüberliegende Orbitallappen haben daher gleiches Vorzeichen. Höhere d-Orbitale (4d, 5d, …) enthalten auch innere Knotenflächen. Das dz2-AO kann man sich zu gleichen Teilen aus dz2–y2 und dz2–x2 zusammengesetzt denken. Anmerkung: Die Vorzeichen in den Abb. 7–9 ergeben sich aus der mathematischen Beschreibung der Elektronen durch Wellenfunktionen.

Photographische Techniken (Schwärzung eines Films) sind nicht sehr genau, lassen sich aber gut zu Dokumentationszwecken verwenden. B. Zinksulfid, ZnS), welche die Energie der radioaktiven Strahlung absorbieren und in sichtbare Strahlung (Lichtblitze) umwandeln, die photoelektrisch registriert wird. Weitere Messgeräte sind die Wilsonsche Nebelkammer (benannt nach ihrem Erfinder Charles T. R. Wilson, 1869–1959) und das Geiger-Müller-Zählrohr, das 1928 von Hans Geiger zusammen mit seinem Doktoranden Walther Müller entwickelt wurde.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 27 votes