Auf dem Weg zum Einparteienstaat by Wolf-Dieter Narr (auth.), Wolf-Dieter Narr (eds.)

By Wolf-Dieter Narr (auth.), Wolf-Dieter Narr (eds.)

Show description

Read Online or Download Auf dem Weg zum Einparteienstaat PDF

Similar german_10 books

Wie Chefs Konflikte Meistern: Verfahren und Übungen für Klein- und Mittelbetriebe

Die Kunst der Fuhrung besteht nicht nur in der Beherrschung fachli cher Kenntnisse oder in der Entscheidungs- und Durchsetzungsfahig keit. Eine wesentliche Voraussetzung zum erfolgreichen administration liegt in der SensibiliHit fUr Verhaltensprozesse. Trotz der technischen Entwicklung besteht der Betrieb nicht als "steriler Produktionska sten," es werden immer Menschen zusammen handeln.

Steuern in der Preispolitik und bei der Preiskalkulation

Aile Steuern, die durch unternehmerische Tatigkeiten ausgelost werden, mindern den wirtschaftlichen Erfolg, der den EigentUmern der Unternehmen verbleibt. Die Abgaben an den Fiskus werden daher bei unternehmerischen Entscheidungen als Kosten berucksichtigt. Offensichtlich besteht zwischen den Preisen, die ein Unternehmen fUr seine Produkte verlangt, und deren Kosten ein enger Zusammenhang.

Forschungsmanagement — Steuerungsversuche zwischen Scylla und Charybdis: Probleme der Organisation und Leitung von hochschulfreien, öffentlich finanzierten Forschungsinstituten

"(. .. ) Obwohl die Studie nur a hundred and fifty Seiten umfaßt, habe ich selten eine so informative und genaue Schrift zu den Problemen hochschulreifer Forschungseinrichtungen gelesen (. .. ) . "KZfSS 2/1987

Extra resources for Auf dem Weg zum Einparteienstaat

Sample text

Linkssozialistische Parteien sozialistische jkommunistische Mobilisierungsparteien seit 20er Jahren des 20. Jahrhunderts seit 19. J ahrhundert (je Land verschieden) 20er -40er Jahre des 20. Jahrhunderts biirgerliche Mobili· sierungsparteien biirgerliche Anpassungsparteien sozialdemokratische Widerspruchsparteien P: faschistische P: konservative, liberale, christlich-demokratische P: sozialdemokratische/ sozialistische P: sozialistische, linkssozialistische und kommunistische T: rechtskonservativ vs.

Auch dieser Erklarungsansatz zeigt analytische Mangel: Er bezieht sich nur auf sozialdemokratische/sozialistische Parteien, kann also keine Erklarung der gesamten VP-Entwicklung bieten. Auch er kann Ungleichzeitigkeiten in der VP-Entwicklung nicht erklaren, was schon angesichts des deutlichen "Mittelschicht"-Bias in der Fiihrungsrekrutierung aller Parteien notwendig ware. Auch hier sind die praktisch-politischen Folgen bedenklich. Entweder - wie bei Michels und Nachfolgem - Resignation angesichts des innerparteilichen Strukturwandels, der grundlegende Veranderungen prinzipiell unmoglich zu machen scheint.

Klassenpolitische Funktionen der Volksparteien VPen erheben den Anspruch, einerseits die Gegensatze zwischen den sozialen Klassen zu neutralisieren, zu harmonisieren oder zu iiberwinden, andererseits Ausdruck einer Reduktion der Klassenkonflikte zu sein. Dieser Anspruch steht im Widerspruch zu den realen klassenpolitischen Funktionen der VP. Die Verschleierung dieses Widerspruchs gehort zu den Existenzbedingungen der VP; sie gelingt, weil die klassenpolitischen Funktionen bei den VP nicht so unmittelbar und allgemein sichtbar bzw.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 38 votes