Bauprozesse und Bauverfahren des Tunnelbaus, Dritte Auflage by Prof. Dr.?Ing. Gerhard Girmscheid(auth.)

By Prof. Dr.?Ing. Gerhard Girmscheid(auth.)

1 Einleitung 1

2 Geologische Vorerkundung 5

3 Beurteilung des Gebirges / Gebirgs- und Ausbruchsklassifizierung 35

4 Untertagebauwerke und ihre Ausbrucharten 53

5 Vortriebsmethoden 67

6 Ausbruch durch Sprengvortrieb 71

7 Mechanischer Vortrieb mittels Bagger, Rippergeraten und Teilschnittmaschinen (TSM) 147

8 Sicherungsmassnahmen 171

9 Vortrieb mittels Schirmgewolbesicherungen 243

10 shipping des Ausbruchmaterials aus dem Tunnel 285

11 Temporare Entwasserungs- und Absperrmassnahmen 301

12 Industrialisierung des konventionellen Vortriebs 349

13 Leistungsermittlung und Bauprogramm des konventionellen Vortriebs 365

14 Permanente Hauptabdichtung von Tunnelbauwerken 373

15 Hohlraumauskleidung 397

16 Arten von Tunnelvortriebsmaschinen 419

17 Tunnelbohrmaschinen (TBM) 433

18 Tunnelvortrieb mittels Hinterschneidtechnik 481

19 Wiederverwendung von Tunnelausbruchmaterial 487

20 Schildvortriebsmaschinen 495

21 Tubbingauskleidung 569

22 Steuerung von Vorschubpressenkraften und Setzungen sowie Vortriebsrichtung 587

23 Bauluftungen von Untertagebauwerken 643

24 Vorbereitung und Logistik einer Tunnelbaustelle 663

25 Sicherheitsmanagement im Untertagebau 701

26 Projektabwicklungsformen als Schlussel zu Innovation, Risikomanagement sowie Kostenoptimierung 715

Literaturverzeichnis 735

Stichwortverzeichnis 747

Content:
Chapter 1 Einleitung (pages 1–4):
Chapter 2 Geologische Vorerkundung (pages 5–34):
Chapter three Beurteilung des Gebirges/Gebirgs? und Ausbruchklassifizierung (pages 35–52):
Chapter four Untertagebauwerke und ihre Ausbrucharten (pages 53–65):
Chapter five Vortriebsmethoden (pages 67–70):
Chapter 6 Ausbruch durch Sprengvortrieb (pages 71–145):
Chapter 7 Mechanischer Vortrieb mittels Bagger, Rippergeraten und Teilschnittmaschinen (TSM) (pages 147–169):
Chapter eight Sicherungsmassnahmen (pages 171–241):
Chapter nine Vortrieb mittels Schirmgewolbesicherungen (pages 243–283):
Chapter 10 shipping des Ausbruchmaterials aus dem Tunnel (pages 285–299):
Chapter eleven Temporare Entwasserungs? und Absperrmassnahmen (pages 301–347):
Chapter 12 Industrialisierung des konventionellen Vortriebs (pages 349–364):
Chapter thirteen Leistungsermittlung und Bauprogramm des konventionellen Vortriebs (pages 365–371):
Chapter 14 Permanente Hauptabdichtung von Tunnelbauwerken (pages 373–396):
Chapter 15 Hohlraumauskleidung (pages 397–418):
Chapter sixteen Arten von Tunnelvortriebsmaschinen (pages 419–431):
Chapter 17 Tunnelbohrmaschinen (TBM) (pages 433–480):
Chapter 18 Tunnelvortrieb mittels Hinterschneidtechnik (pages 481–485):
Chapter 19 Wiederverwendung von Tunnelausbruchmaterial (pages 487–494):
Chapter 20 Schildvortriebsmaschinen (pages 495–568):
Chapter 21 Tubbingauskleidung (pages 569–586):
Chapter 22 Steuerung von Vorschubpressenkraften und Setzungen sowie Vortriebsrichtung (pages 587–642):
Chapter 23 Bauluftungen von Untertagebauwerken (pages 643–662):
Chapter 24 Vorbereitung und Logistik einer Tunnelbaustelle (pages 663–699):
Chapter 25 Sicherheitsmanagement im Untertagebau (pages 701–713):
Chapter 26 Projektabwicklungsformen als Schlussel zu Innovation, Risikomanagement sowie Kostenoptimierung (pages 715–734):

Show description

Read Online or Download Bauprozesse und Bauverfahren des Tunnelbaus, Dritte Auflage PDF

Best nonfiction_9 books

LACAME 2006: Proceedings of the 10th Latin American Conference on the Applications of the Mössbauer Effect (LACAME 2006) held in Rio de Janeiro, Brazil, 5–9 November 2006

Complaints of the tenth Latin American convention at the purposes of the Mössbauer impression, LACAME 2006, held in Rio de Janeiro urban, Brazil, 5-9 November 2006. This quantity demonstrates the way researchers, on a variety of subject matters, many interdisciplinary, locate the functions of the Mössbauer impression a good process whose effects, occasionally special, enhances and improves the knowledge got by way of different suggestions to deepen the certainty of the problem lower than study.

Human Cell Culture: Volume VI: Embryonic Stem Cells

If you want to develop or symbolize embryonic stem cells or convince them to tell apart right into a specific mobile kind, then this ebook includes info that's important for your luck. the purpose is to supply transparent easy directions and protocols for starting to be, conserving and characterizing embryonic stem cells and info of some of the tools used to make stem cells differentiate into particular telephone forms.

X-Ray Fluorescence Spectrometry (XRF) in Geoarchaeology

Because the Nineteen Sixties, x-ray fluorescence spectrometry (XRF), either wavelength and energy-dispersive have served because the workhorse for non-destructive and harmful analyses of archaeological fabrics. lately eclipsed by way of different instrumentation comparable to LA-ICP-MS, XRF is still the mainstay of non-destructive chemical analyses in archaeology, quite for volcanic rocks, and so much quite for obsidian.

Fluorescence In Situ Hybridization (FISH) — Application Guide

This FISH program consultant presents an summary of the foundations and the fundamental recommendations of fluorescence in situ hybridization (FISH) and primed in situ hybridization (PRINS), that are effectively used to review many points of genomic habit and changes. In 36 chapters, contributed through foreign specialists of their specific box, the these days a number of ways and functions of the robust concepts are awarded and unique protocols are given.

Additional resources for Bauprozesse und Bauverfahren des Tunnelbaus, Dritte Auflage

Example text

3 Seismische Tomographie Die Tomographie [2-21] basiert auf mathematischphysikalischen Grundprinzipien. Diese Prinzipien gehen davon aus, dass sich jedes zweidimensionale Gebiet durch eine endliche Folge eindimensionaler Projektionen eindeutig rekonstruieren lässt. 5-2). Das Ergebnis ist eine diskretisierte Geschwindigkeits- oder Absorptionsverteilung der Kompressionswellen in der durchschallten Ebene. Mathematisch wird die Ebene durch die Geschwindigkeits- und Belegungsdichtematrix beschrieben, die in finite Felder (vij-Elementarflächen) unterteilt ist, welche durch ihre Zeilen- und Spaltenziffern lageweise identifiziert werden können.

Die Findlingsortung erfolgt mit einem speziellen Algorithmus. Schallwellen breiten sich im Wasser wegen ihrer geringen Dämpfung über grosse Entfernungen aus. Zudem sind die Hydrophone an das Übertragungsmedium ausgezeichnet angekoppelt. 6 Flachwasserseismik der Reflexionswellen von Impulsschallquellen ist oft durch die Gegenwart von Störgeräuschen stark reduziert. Bei unkonsolidierten Ton- oder Sedimentschichten können die Reflexionssignale meist nicht aus den Störgeräuschen herausgefiltert werden.

Das Radarverfahren [2-17] ist besonders in festen Gesteinen wie Granit, Salzen etc. von Vorteil. Im Vergleich mit allen anderen geophysikalischen Oberflächen- und Bohrlochverfahren zeichnet sich das Radarverfahren durch seine hohe Auflösung aus. Es können folgende zwei Messmodi unterschieden werden: l l Elektromagnetik Die Elektromagnetik arbeitet mit elektromagnetischen Wechselfeldern, deren Ausbreitung im Untergrund als Diffusionsvorgang beschrieben werden kann. Die Wechselfelder werden mittels elektromagnetischer Spulen in den Boden eingespeist.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 38 votes