Das Billionen-Dollar-Unternehmen: Strategische Allianzen als by Cyrus Freidheim

By Cyrus Freidheim

Cyrus F. Freidheim, vp von Booz Allen & Hamilton Inc., Chicago, berät seit mehr als dreißig Jahren multinationale Unternehmen in fünfzehn Ländern. Er gilt als strategischer Vordenker und ist Mitglied des amerikanischen Council on international Relations.

Show description

Read Online or Download Das Billionen-Dollar-Unternehmen: Strategische Allianzen als Alternative zur Megafusion PDF

Similar german_10 books

Wie Chefs Konflikte Meistern: Verfahren und Übungen für Klein- und Mittelbetriebe

Die Kunst der Fuhrung besteht nicht nur in der Beherrschung fachli cher Kenntnisse oder in der Entscheidungs- und Durchsetzungsfahig keit. Eine wesentliche Voraussetzung zum erfolgreichen administration liegt in der SensibiliHit fUr Verhaltensprozesse. Trotz der technischen Entwicklung besteht der Betrieb nicht als "steriler Produktionska sten," es werden immer Menschen zusammen handeln.

Steuern in der Preispolitik und bei der Preiskalkulation

Aile Steuern, die durch unternehmerische Tatigkeiten ausgelost werden, mindern den wirtschaftlichen Erfolg, der den EigentUmern der Unternehmen verbleibt. Die Abgaben an den Fiskus werden daher bei unternehmerischen Entscheidungen als Kosten berucksichtigt. Offensichtlich besteht zwischen den Preisen, die ein Unternehmen fUr seine Produkte verlangt, und deren Kosten ein enger Zusammenhang.

Forschungsmanagement — Steuerungsversuche zwischen Scylla und Charybdis: Probleme der Organisation und Leitung von hochschulfreien, öffentlich finanzierten Forschungsinstituten

"(. .. ) Obwohl die Studie nur a hundred and fifty Seiten umfaßt, habe ich selten eine so informative und genaue Schrift zu den Problemen hochschulreifer Forschungseinrichtungen gelesen (. .. ) . "KZfSS 2/1987

Extra info for Das Billionen-Dollar-Unternehmen: Strategische Allianzen als Alternative zur Megafusion

Sample text

Die groRten US-Autoproduzenten haben in den siebziger und fruhen achtziger Jahren mit diversen Kooperationen begonnen, als sie gemeinsam Forschungsprojekte zur Losung von Umweltproblemen finanzierten - vorerst im Zusammenhang mit den Katalysatoren und dann mit der Entwicklung des Elektroautos. So wichtig diese Allianzen auch waren, konzentrierten sie sich doch noch nicht auf die sensiblen und 54 Die Billionen-Dollar-Unternehmen kommen! wettbewerbsintensiven Kernbereiche wie Produktentwicklung, firm eneigene Produktion und Marketing.

Unternehmen konnen den richtigen Partner oftmals aus Grunden des Preises, der GroBe, unerwiinschter Geschaftszweige, staatlicher Widerstande, unwilliger bisheriger Eigentiimer oder regulatorischer Bestimmungen nicht kaufen. Fiir die Allianz zwischen GM und Toyota trifft praktisch jeder dieser Griinde zu. 3. Zugang zu Marktsegmenten. Der Kaufer versteht die Kunden des zu kaufenden Unternehmens nicht oder verfiigt nicht iiber die Beziehungen oder die Infrastruktur, urn ihre Produkte auf einem bestimmten Markt zu vertreiben.

Unterschiedliche Allianzformen Bevor wir weitergehen, sollten wir uns ansehen, wie Allianzen in der heutigen Geschaftswelt funktionieren und uns dabei insbesondere auf die strategischen Allianzen konzentrieren. Wir unterscheiden zwischen transaktionsbezogenen und strategischen Allianzen, basierend auf Engagement (kurzfristig oder langfristig) und der Starke der Verbindung (von keinerlei Verbindung bis zum gemeinsam besessenen Kapital). Die intensivste Form des Engagements (dauernd) und der Verbindung (vollstandiges Eigentum) ist ein Kauf.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 10 votes