Das Gruppendiskussionsverfahren: Theoretische Grundlagen und by Burkhard Schäffer, Peter Loos

By Burkhard Schäffer, Peter Loos

Das Gruppendiskussionsverfahren hat sich als Erhebungs- und Auswertungsmethode innerhalb der qualitativen Sozialforschung etabliert.
Dieser Band vermittelt einen praxisbezogenen Leitfaden für den Einsatz dieses Verfahrens in konkreten Forschungsvorhaben.

Show description

Read or Download Das Gruppendiskussionsverfahren: Theoretische Grundlagen und empirische Anwendung PDF

Similar german_10 books

Wie Chefs Konflikte Meistern: Verfahren und Übungen für Klein- und Mittelbetriebe

Die Kunst der Fuhrung besteht nicht nur in der Beherrschung fachli cher Kenntnisse oder in der Entscheidungs- und Durchsetzungsfahig keit. Eine wesentliche Voraussetzung zum erfolgreichen administration liegt in der SensibiliHit fUr Verhaltensprozesse. Trotz der technischen Entwicklung besteht der Betrieb nicht als "steriler Produktionska sten," es werden immer Menschen zusammen handeln.

Steuern in der Preispolitik und bei der Preiskalkulation

Aile Steuern, die durch unternehmerische Tatigkeiten ausgelost werden, mindern den wirtschaftlichen Erfolg, der den EigentUmern der Unternehmen verbleibt. Die Abgaben an den Fiskus werden daher bei unternehmerischen Entscheidungen als Kosten berucksichtigt. Offensichtlich besteht zwischen den Preisen, die ein Unternehmen fUr seine Produkte verlangt, und deren Kosten ein enger Zusammenhang.

Forschungsmanagement — Steuerungsversuche zwischen Scylla und Charybdis: Probleme der Organisation und Leitung von hochschulfreien, öffentlich finanzierten Forschungsinstituten

"(. .. ) Obwohl die Studie nur a hundred and fifty Seiten umfaßt, habe ich selten eine so informative und genaue Schrift zu den Problemen hochschulreifer Forschungseinrichtungen gelesen (. .. ) . "KZfSS 2/1987

Additional info for Das Gruppendiskussionsverfahren: Theoretische Grundlagen und empirische Anwendung

Sample text

B. Sony TCD5M). Zwei separate Mikrophone mit weiter Nierencharakteristik sind im Winkel von 90 0 bis 1800 zueinander zu positionieren, so daB die Aufnahme beim spateren Abhoren klar in rechts und links unterschieden werden kann. Hierdurch wird sichergestellt, daB man spater beim Transkribieren durch Ausnutzen der Balanceregelung einzelne Sprecherende unterscheiden kann. Die Stromversorgung sollte durch einen Netzadapter gewahrleistet werden. Batterien als Energiequelle sind aufJerst unzuverlassig!

Diese Welt bestand vor unserer Geburt. Sie wurde von anderen, unseren Vorgangern, als eine geordnete Welt erfahren und gedeutet. Nun bietet sie sich unserer Erfahrung und Deutung an. " (Schiitz 1971 a, S. 8). Dieses vorinterpretierte Wissen von Welt wird nun nicht in der Art von Normen durch gesellschaftliche Instanzen dem Individuum aufoktroyiert, sondern ,Welt' kann grundsatzlich nur durch derartige Typisierungen erfaBt werden. Entsprechend der phanomenoiogischen Rahmenorientierung des Schlitzschen Ansatzes ist selbst die einfachste Wahrnehmung eine aktive Leistung des BewuBtseins: Erst durch die Applikation von Typisierungen auf Wahrnehmbares wird dieses ftir das Handeln relevant.

Man kann dies auch andersherum formulieren: je vermeintlich angepaBter oder vertrauter man mit einem Feld ist. desto groBer ist die Wahrscheinlichkeit. Fehler' macht und daflir sanktioniert wird. Das flir eine fruchtbare Kommunikation mit den Erforschten notwendige Vertrauen griindet nicht in einer Anpassung oder Anahnelung des Forschers an sein Untersuchungsfeld. sondern wiederum in einer authentischen Haltung des Forschers: er muB glaubhaft die Person sein. die er ist. Zentral ist unseres Erachtens eine offene, kommunikative und authentische Haltung bei der Kontaktaufnahme zu potentiellen Teilnehmern einer Gruppendiskussion.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 29 votes